„Jugger“ ist ein Mannschaftssport, der gar nicht einfach zu definieren ist. Am ehesten ist es eine Kombination aus Rugby, wobei jede Mannschaft einen Ballspieler(Qwik) verteidigen und freikämpfen muss, Handball, denn es lebt von einem schnellen Wechsel zwischen Offensive und Defensive, sowie Fechten, aufgrund von Bewaffnungen getreu dem Motto. „Treffen, oder getroffen werden!“

Jugger hat im erlebnispädagogischen Sinne Kinder und Jugendlichen viel zu bieten. Das Spiel fungiert quasi als reales, handgreifliches  Gegenstück zu den Erfahrungen, die im Computerspiel insbes. im Online-Strategie-Spiel gemacht werden.

Diverse Parallelen zum Computerspiel sind gegeben und werden ganzheitlich erlebt.  So ist z.B. Teamwork eine Kernkompetenz, die das Spiel erfordert. Fernab von Headset und Bildschirm werden auch ähnliche Kompetenzen ganz anders erlebt und gefördert. Zudem erlaubt es dem Spieler einen gewissen „Kick“ durch Action, Kampf und Taktik zu bekommen. Das „Erarbeiten“ ist hierbei mit vielem mehr verbunden und bleibt intensiver und wertschöpfender im Gedächtnis. Während sich der Körper auspowert und der Wille zum Sieg, gepaart mit den wilden Schlachtrufen zu Beginn der Partie, zum Erfolgserlebnis pusht, schafft Jugger ein intensives Gemeinschaftserlebnis.

„Jugger”- Gaming in real life!!!   ein Angebot von return für Schule und Jugendarbeit.

Einige Eindrücke und weitere Infos gibt es unter anderem hier.

Hier geht`s zu unserer Jugendpage!

Unsere Präventionsfachkräfte Dietrich Riesen (li) und Lucas Döbel (re) kommen gerne zu Ihnen. Sie erreichen sie unter der Telefonnummer (0511) 95 49 8-30, ansonsten gerne auch per E-Mail.

 

 

Dietrich-Riesen Lucas DöbelRT_f4L_kontakt_420x420