Sie möchten mehr wissen?
Aktuelles aus der Fachstelle return.


Fachstelle

Wir lieben das Internet.
Unendliche Möglichkeiten, produktive Vernetzung, schnelle Information und kostenlose Unterhaltung sind nur einen Klick weit entfernt. Doch das Netz ist auch ein Flucht- und Suchtort. Online-Spiele, Kommunikationsplattformen und virtuelle Sexangebote können reale und erfüllende Erfahrungen durch künstliche Erlebniswelten mit zweifelhaften Inhalten verdrängen.

Wenn das Leben nur noch im Netz stattfindet…
Jugendliche – aber auch Erwachsene – können dazu verleitet werden, aus der realen Welt mit ihren Verunsicherungen, Konflikten und Herausforderungen auszusteigen. Über Online-Medien weichen sie der Realität aus, anstatt sich notwendigen und anstrengenden Reifeprozessen zu stellen. Wer sich dem Sog der Online-Welten nicht entziehen kann, gerät eine Falle, in der die virtuelle Existenz zum lebensbestimmenden Faktor wird. Im extremen Fall entsteht ein regelrechtes Suchtverhalten.

Das sollte Ihr Kind besser nicht sehen…
Kinder und Jugendliche werden bei uneingeschränktem Netzzugang mit Inhalten konfrontiert, die außerhalb ihres Beurteilungsvermögens liegen, z.B. Pornos oder Gewaltdarstellungen. Diese Inhalte können eine starke Anziehungskraft entfalten und bei längerfristigem Konsum  einer sozial-ethischen Desorientierung Vorschub leisten. Wir bieten Eltern und pädagogischen Fachkräften Arbeitshilfen an.

Unser Anliegen: Selbstbestimmte Mediennutzung.
Seit der Gründung der Arbeit in 2008 begleiten wir Menschen, die aus Medienabhängigkeit aussteigen wollen. Wir fördern die Auseinandersetzung mit der Problematik durch Seminare und Publikationen.

Wir bieten Beratung, Prävention, Fortbildung.
Darüber hinaus führen wir Projekte mit Jugendlichen durch und bieten Vorträge und Fortbildungen an für Eltern, Gemeinden, pädagogische und therapeutische Fachkräfte. Die Fachstelle return ist Gründungsmitglied des Fachverbands Medienabhängigkeit e.V. und ist vielfältig vernetzt in der Sucht- und Jugendhilfe. Wir gehören zum Diakoniewerk Kirchröder Turm in Hannover e.V.

> Unser Faltblatt können Sie hier herunterladen.

 

Fachstelle homepage

»Fit for Love?« erhält Gesundheitspreis

Am 11. Februar 2014, dem „Safer Internet Day“, wurde die Fachstelle RETURN von der BARMER GEK mit dem Gesundheitspreis ausgezeichnet für „Fit for Love? – Praxisbuch zur Prävention von Internet-Pornografie-Konsum“. Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der BARMER GEK Niedersachsen-Bremen (2.v.r.), begründete die…
Mehr >

Die Arbeit geht weiter! Trotz Kampagne von Lobbyvertretern

Wir danken herzlich den 2.340 Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern der Petition für den Erhalt der Förderung seitens der Stadt Hannover. Leider hat sich die Politik aber entschieden, die Förderung unserer Arbeit ab 2016 zu beenden.  Hilfesuchende und Unterstützer unserer Fachstelle sind…
Mehr >

Fünf Jahre Fachstelle return

Mit einer festlichen Veranstaltung feierte return im Juni 2013 sein Jubiläum. Etwa 70 Personen waren der Einladung gefolgt, darunter Bernd Strauch, Erster Bürgermeister der Stadt Hannover, sowie die Oberbürgermeisterkandidaten Stefan Schostok (SPD) und Matthias Waldraff (CDU). "In unserer Beratungsarbeit erleben…
Mehr >

Förderer der Fachstelle return: